Butterzart im Hot Chef

//Butterzart im Hot Chef
Lade Schulungen

« Alle Schulungen

Butterzart im Hot Chef

27. Februar 2018 von 14:30 - 17:30

| CHF 180.00
Hot_Chef_03b

Vom Hot Chef sagt man:
„Fast so wichtig wie die Erfindung des Feuers!“

Lernen Sie in der Praxis, warum dieses Gerät zum Geheimtipp der Spitzenköche Europas wurde von Fridolin Schilling und René Widmer.

  • Temperatur-Garen nach Prorest Art
  • Übernacht-Garen (vom Saucengericht bis zur Trutenbrust), Crème Caramel, Meringues, Fisch pochieren, Früchte trocknen etc.
  • Cook and Hold
  • Qualitätsverbesserndes Warmhalten im Menu- und à la carte-Bereich

Außerdem schneiden wir in diesem Kurs auch das Thema „Vakuumieren in Schalen mit GreenVac“ in Verbindung mit Cool Compact-Schnellkühltechnik an. Wir Zeigen Ihnen praxisbezogen die Haltbarkeit und Qualität der Speisen (bakteriologisches Ergebnis). Die Vorteile dieses Systems gegenüber dem herkömmlichen Vakuumieren.

Teilnahme-Kosten: 180.00 CHF exkl. MwSt.

Flyer Hold-o-mat Workshop

Details

Datum:
27. Februar 2018
Zeit:
14:30 - 17:30
Eintritt:
CHF 180.00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Prorest Gastronomietechnik AG
Telefon:
+41 44 869 26 35
E-Mail:
info@prorest.ch
Webseite:
http://www.prorest.ch

Veranstaltungsort

Prorest Gastronomietechnik AG
Bahnhofstrasse 88
Rafz, 8197 Switzerland
+ Google Karte
Telefon:
+41 44 869 26 35

Ihr persönlicher Fachkurs

Auf Ihren Wunsch stellen wir Ihnen in unserer Koch-Akademie, nach Ihrem Anspruch, einen Kurs zusammen. Je nach Wissens- oder Ausbildungsstand können wir uns anpassen.
Selbstverständlich bestimmen Sie den Informationsgrad den Sie wünschen.

Liegt der Schwerpunkt eher im Erlebnisbereich können wir beispielsweise auch in unserem wunderschönen Garten einen Barbecue und Grill Event für Sie organisieren. Wir haben auch schon Kochkurse für Privatpersonen, Clubs und Vereine organisiert.
Spargelstechen bei Spaltenstein in Flaach und anschliessend Spargelkochkurs in der Prorest Koch-Akademie kommt beispielsweise sehr gut an!

Fragen Sie uns …nichts ist unmöglich